Meldungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

8. Mai - Kriegsende vor 76 Jahren

"Eine solche lange Phase des Friedens [...] soll uns allen eine Verpflichtung sein"

Paderborn. Im Beisein von Bürgermeister Michael Dreier und Landrat Christoph Rüther legten der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge – Kreisverband Paderborn – Manfred Müller und seine Stellvertreterin Christine Bentler am 8. Mai einen Kranz im Gedenken aller Kriegstoter an der Kriegsgräberstätte auf dem Westfriedhof nieder.

Weit über 700 Kriegstote (Soldaten, Zivilisten, Flüchtlinge, Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter/innen, Männer, Frauen und Kinder) beider Weltkriege sind dort bestattet - davon allein 158 ausländische Opfer aus über 8 Nationen. Sie alle fanden auf dem Westfriedhof ihre letzte, gemeinsame Ruhestätte. Sie mahnen zum Gedenken, gleichzeitig aber auch zu Dankbarkeit, dass unser Land und seine Menschen seit nun mehr 76 Jahren keinen Krieg mehr erleben mussten.

„Eine solche lange Phase des Friedens bildet in der deutschen Geschichte leider eine seltene Ausnahme und soll uns allen eine Verpflichtung sein, weiter an der Verständigung zwischen den Menschen aller Nationen zu arbeiten. Dieser vorrangigen Aufgabe stellt sich auch der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“, so Manfred Müller.

Text und Fotos: Kreisverband Paderborn

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.