Meldungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

„Führer, wir gehören Dir“

Virtuelle Ausstellung und Zeitschrift über „Jugend in der NS-Zeit im heutigen Märkischen Kreis“

Lüdenscheid. „Führer, wir gehören Dir“ - unter diesem provokanten Titel behandelt eine virtuelle Ausstellung das Thema "Jugend- und NS-Zeit im heutigen Märkischen Kreis".  Erstellt haben die Ausstellung das Archiv und die Landeskundliche Bibliothek des Märkischen Kreises. Im Themenjahr "Helden - Täter - Opfer" des Volksbundes weisen wir gern auf dieses Angebot unseres Bildungspartners hin:

"Wie konnte es dazu kommen, dass die n einer virtuellen Ausstellung mit dem provokanten Titel 'Führer, wir gehören Dir' wird das Thema 'Jugend in der NS-Zeit im heutigen Märkischen Kreis' dargestellt. I-Männchen des Jahres 1933 gegen Ende des Krieges als Flakhelfer bei der Luftwaffe, in Aufräumkommandos der HJ (Hitlerjugend) nach Bombenangriffen im Ruhrgebiet und zuletzt im Volkssturm ihr Leben riskierten? Antworten auf diese Fragen geben Fotos und Dokumente aus dem Kreisarchiv und von märkischen Leihgebern. Sie verdeutlichen, wieso die damaligen Halbwüchsigen häufig bedingungslos dem Naziregime gehorchten, wie sie in den Sog der NS-Ideologie gerieten und mit welch kruden 'Werten' die NSDAP sie dabei manipulierte.

Schulalltag, Lehrbücher, Rassenkunde, Erbgesundheit, Hitlerjugend, Reichsarbeitsdienst, Heldenverehrung sowie Kriegsdienst sind nur einige Themen der knapp 30 Kapitel umfassenden Präsentation, die unter dem folgenden Link im Internet zu sehen ist. https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/jugend-im-nationalsozialismus/#s1

Die virtuelle Ausstellung steht in einem Zusammenhang mit der aktuellen Ausgabe des Märkers, der Landeskundlichen Zeitschrift für den Märkischen Kreis, über die Verführungskunst des Naziregimes.

Für historisch und heimatkundlich interessierte Leser*innen, aber auch für Schüler*innen, die sich mit dem Leben von Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus befassen, bietet das diesjährige Heft spannenden Lesestoff (siehe Leseprobe im Anhang). Sieben lokalhistorische Beiträge beleuchten Themen wie die Mädchen- und Frauenrolle im Nationalsozialismus, Kinofilme für Kinder und Jugendliche in Iserlohn, Kriegsspielzeug und Propaganda im Kinderzimmer, die Plettenberger Hitlerjungen, das Wehrertüchtigungslager auf Burg Altena sowie die Geschichte des Altenaer Burggymnasiums.

Einen aufschlussreichen Perspektivwechsel zeigt dabei ein Aufsatz aus dem walisischen Partnerkreis des Märkischen Kreises. Der Museumsleiter des Wrexham County Borough in Wales recherchierte, wie sich die Kriegsereignisse in den Jahrbüchern der Grove Park Girl’s County School widerspiegeln.

Der 'Märker' kostet 10 Euro und ist erhältlich im Buchhandel sowie über das Kreisarchiv, Bismarckstraße 15, 58762 Altena, Telefon 02352 9566-7055, E-Mail: kreisarchiv@maerkischer-kreis.de."

Fotos und Text: Dr. Christiane Todrowski (Leiterin des Kreisarchivs und Landeskundlichen Bibliothek des Märkischen Kreises)

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.