Meldungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

Zu den Schüssen auf die Alte Synagoge Essen am 18.11.2022 in Essen

Stellungnahme des Landesverbandes NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Volksbund NRW

Essen. Am 18.11.2022 gab ein Attentäter Schüsse auf das neben der alten Synagoge gelegene Rabbinerhaus ab. Auch an der neuen Synagoge, dem Gotteshaus der jüdischen Gemeinde Essen, fand die Polizei Einschusslöcher.

Wir verurteilen auf das Schärfste die Schüsse auf das Rabbinerhaus und die Synagoge. Wer solche Anschläge verübt, handelt nicht nur kriminell sondern menschenverachtend und geschichtsvergessen. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gilt den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Essen.

Wir sind glücklich und stolz darauf, dass wir in einer Demokratie leben, in der sich nach der Shoa  wieder lebendige jüdische Gemeinden gebildet haben und in der Religionsfreiheit herrscht.

Mit unserer Arbeit tragen wir dazu bei, die Erinnerung an die NS-Diktatur und deren Folgen für Menschen anderer Religionszugehörigkeit aufrecht zu erhalten und für Demokratie einzutreten.

Die Anschläge nur wenige Tage nach dem 9. November und dem Volkstrauertag zeigen uns ebenso wie der Anschlag auf die Synagoge in Halle/Saale (2019), das rassistische Attentat in Hanau (2020), die Ermordung Walter Lübckes (2019) und die Morde des NSU wie notwendig diese Arbeit ist.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung