Veranstaltungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen
Veranstaltungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

Dinslaken: Fortbildung zur lokalen Erinnerungskultur und Vortrag zum Täterhandeln im Nationalsozialismus

19 Okt '23
Ort:
Dinslaken
Veranstalter:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Typ:
Informationsveranstaltung, Vortrag

Der Zweite Weltkrieg endete vor 78 Jahren, doch aktuell sehen wir wieder, dass Frieden nicht selbstverständlich ist. Vor allem ist Frieden mehr als die reine Abwesenheit von Krieg. Wahrer Frieden bedeutet auch Verständigung und Versöhnung, für die eine Aufarbeitung der Geschichte Grundvoraussetzung ist. Wir laden Sie ein, sich mit der Geschichte Dinslakens im Zweiten Weltkrieg sowie den Chancen und Herausforderungen der familienbiografischen Forschung auseinanderzusetzen. Hierzu findet zunächst eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte statt und im Anschluss ein öffentlicher Vortrag, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. 
Die Veranstaltung wird gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie Dinslaken im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben!

Ablauf
14:00 - 17:00 Uhr: Fortbildung für pädagogische Fachkräfte
Parkfriedhof Dinslaken und Ledigenheim Lohberg

17:30 - 20:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag von Dr. Eva Lettermann
Ledigenheim Lohberg

 

Teilnahmegebühr und Anmeldung
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Bitte melden Sie sich in der Regionalgeschäftsstelle Rheinland an.
Anmeldeschluss für die Fortbildung ist der 02. Oktober 2023,
Anmeldeschluss für den öffentlichen Vortrag ist der 18. Oktober 2023.

 

Veranstaltungsorte
Die An- und Abreise zu den Veranstaltungsorten muss selbstständig organisiert werden.
Parkfriedhof | Willy-Brandt-Straße 86, 46535 Dinslaken
Ledigenheim Lohberg | Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken

 

Vortrag von Dr. Eva Lettermann

"Onkel Franz doch nicht!" Täterhandeln im Nationalsozialismus

Am Abend findet im Ledigenheim Lohberg ein Vortrag von Dr. Eva Lettermann statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. 

Dr. Eva Lettermann studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Paderborn und wurde dort auch promoviert.
Ihre langjährigen Unterrichtserfahrungen fließen in ihre Tätigkeit als Fachleiterin für Geschichte in die Lehrer*innenausbildung und als Moderatorin für historisch-politische Bildung und „Erziehung nach Auschwitz“ in die Lehrer*innenfortbildung ein.

In ihrem Vortrag wird Dr. Lettermann über die Chancen und Herausforderungen familienbiografischer Forschung und den Umgang mit Täterschaft sprechen.

Programm

Ab 17:30 Uhr 
Einlass. Stehcafé.

18:00 Uhr 
Öffentlicher Vortrag von Dr. Eva Lettermann: „Onkel Franz doch nicht!“ Täterhandeln im Nationalsozialismus.

19:00 - 20:00 Uhr 
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Hier doch nicht! Perspektiven auf Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. 

Dieser Veranstaltungsteil richtet sich an Fachkräfte aus der Jugend- und Schularbeit.

In der Fortbildung erhalten Sie einen Einblick in den Aufbau und die Möglichkeiten des Actionbounds. Die Veranstaltung bietet inhaltliche Vertiefungsmodule und konkrete Impulse für den Einsatz in der pädagogischen Arbeit.

Programm

14:00 – 14:45 Uhr | Parkfriedhof Dinslaken
Rundgang zu Erinnerungsorten auf dem Friedhof. Kennenlernen des Actionbound-Angebots.

15:00 – 17:00 Uhr | Ledigenheim Lohberg
Start des zweiten Fortbildungsteils. Inhaltliche Vertiefung und Impulse für erinnerungskulturelle Projekte.

Informationen und Anmeldung

Regionalgeschäftsstelle Rheinland zuständig für die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln