Veranstaltungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

Münster: Geflohen, vertrieben und unerwünscht - Vortrag von Prof. Dr. Jochen Oltmer zum Weltflüchtlingstag über Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert

20 Jun '21
Uhrzeit:
16:00 – 18:00 Uhr
Ort:
Café Weltbühne in der ESG, Breul, 48143 Münster
Veranstalter:
BV Münster

Geflohen, vertrieben und unerwünscht. Aspekte zu Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute

In Europa waren während des Zweiten Weltkriegs Millionen von Menschen auf der Flucht. Nach dem Krieg nahm diese Zahl noch zu – Flüchtlinge, Deportierte und aus ihrer Heimat Vertriebene. All diese Menschen waren auf Heimatsuche. Sie kamen in den unterschiedlichen Teilen Deutschlands unter, vor allem in ländlichen Regionen, da die urbanen Zentren oft kaum bewohnbar waren durch die schweren Zerstörungen.

Seit dem Spätsommer 2015 ist das Thema in Deutschland nun wieder aktuell. Tausende von Menschen kamen und kommen in die Länder der EU – Menschen, mit schrecklichen Erlebnissen, mit schweren Schicksalen, mit Traumata, von Ängsten, Verlusten und vielfach von Krankheiten gezeichnet. Nicht nur die große Anzahl geflüchteter und hilfsbedürftiger Menschen stellt die Gesellschaften der aufnehmenden Länder dabei vor große Herausforderungen.

Der Historiker und Migrationsforscher an der Universität Osnabrück, Prof. Dr. Jochen Oltmer führt den Teilnehmenden diese aktuellen Herausforderungen vor Augen und setzt sie in Beziehung zu den historischen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und der Jahrzehnte danach. In diesem Zusammenhang verdeutlicht er, mit welchen Entwicklungen Gewaltmigration historisch wie aktuell oftmals einhergehen und zeigt zugleich die Problematiken auf, die mit dieser Migration für die Ankommenden wie für die aufnehmenden Gesellschaften einhergehen. Besonders interessant sind Oltmers Thesen, weshalb Deutschland gerade 2015 von einer so massiven Flüchtlingsbewegung erfasst worden ist.

Am Weltflüchtlingstag wird Prof. Oltmer im Vortrag wie im anschließenden Austausch mit den Teilnehmenden vertiefend auf diese nach wie vor aktuelle Thematik eingehen.

ZEIT        20. Juni 2021 von 16.00 bis 18.00 Uhr
ORT        Café Weltbühne in der ESG, Breul, 48143 Münster
REFERENT    Prof. Dr. Jochen Oltmer, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) Osnabrück
KOSTEN    8,00 €, erm. 5,00 €, Mitglieder des Volksbundes sowie Bewohner*innen des Volkeningheims frei

Der Vortrag am Weltflüchtlingstag in Münster ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, dem Evangelischen Kirchenkreis und der Evangelisch Studierenden Gemeinde in Münster.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.