Veranstaltungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

Vortrag von Winfried Nachtwei: „Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga“

12 Mai '22
Uhrzeit:
19:00 – 21:00 Uhr
Ort:
Kleines Theater im Weingarten, Königswall 97, 32423 Minden
Veranstalter:
BV OWL
Typ:
Informationsveranstaltung, Vortrag

80. Jahrestag der Deportationen ins „Reichsjudenghetto“ nach Riga

Donnerstag 12. Mai 2022 um 19 Uhr

Kleines Theater im Weingarten, Königswall 97, 32423 Minden

Referent: Winfried Nachtwei, MdB 1994-2009, Vorstandsmitglied von „Gegen Vergessen - Für Demokratie“ und der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), www.nachtwei.de

Nach dem Überfall auf die Sowjetunion wurden ab Ende 1941 etwa 25.000 deutsche, österreichische und tschechische Juden - Kinder, Frauen und Männer - in das vom nationalsozialistischen Deutschland besetzte Riga deportiert. Unter grausamen, schwer vorstellbaren Bedingungen wurden die Menschen im Ghetto oder in einem der vielen Lager rund um Riga interniert und als Zwangsarbeitskräfte ausgebeutet. Die meisten von ihnen wurden im Wald von Bikernieki ermordet.

Winfried Nachtwei berichtet in seinem Vortrag über das Schicksal der Menschen, die auch aus dem heutigen Kreis Minden-Lübbecke stammten. Über fünf Jahrzehnte blieben die Deportationen und Ermordungen in Riga weitgehend unbekannt. Erst mit dem Ende der Sowjetunion und der Unabhängigkeit der baltischen Staaten öffnete sich die Erinnerung. Der Referent schildert dazu seine erste Spurensuche, die Begegnungen mit Ghetto-Überlebenden in Riga und Gründung des vom Volksbund initiierten Deutschen Riga-Komitees im Jahr 2000.

Hinweis: Am 30. November 2001 wurde im Wald von Riga-Bikernieki an den 55 Massengräbern eine würdige Gedenkstätte eingeweiht. Errichtet wurde sie mit Hilfe des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und von 13 im Deutschen Riga-Komitee seit 2000 zusammengeschlossenen Herkunftsorten der Deportierten. Derweil gehören dem Bündnis 65 Städte und Gemeinden an. Um die Erinnerung an die Menschen lebendig zu halten, finden alljährlich Workcamps des Volksbundes mit Jugendlichen vor allem aus Deutschland, Lettland und Österreich statt. „Das Netzwerk des Riga-Komitees ist einzigartig in der deutschen Erinnerungskultur.“ so Nachtwei.

Bitte melden Sie sich aufgrund der Pandemielage unbedingt telefonisch bei unserer Geschäftsstelle in Münster unter 0251 - 56834 oder per E-Mail unter

westfalen-lippe@volksbund.de an. Herzlichen Dank im Voraus.

 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung