Meldungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen
Meldungen aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen

„Auf die Dinge am Rande geachtet“

Fotokünstler auf Spurensuche im Monat des Kriegsgrabes

Kriegerdenkmal in Kierspe Dieter Blase

Metelen. Dieter Blase, Fotokünstler aus dem Münsterland, mit dem der Volksbund bereits eine Foto-Ausstellung zum Ersten Weltkrieg präsentiert hat, ließ sich durch das Projekt „Ge(h)denken! Der Monat des Kriegsgrabes“ zu den folgenden Gedanken inspirieren:

„Das „Ge(h)denken“ bedeutet, dass man im Alltag auch auf die Dinge am Rande achtet und darüber nachdenkt. Nimmt man das Thema ‚Ge(h)denken‘ ernst, so begegnen wir dem Totengedenken nicht nur auf Friedhöfen, sondern überall - ob an der Landstraße in der Bauernschaft (dem Hoferben), am Wegesrand bei einem Waldspaziergang (im Hürtgenwald) oder beim sonntäglichen Kirchgang (in Kierspe).“

Zum Abschluss des Projektmonats hat er uns daher drei besondere Motive aus seiner reichhaltigen Fotosammlung zum Gedenken zur Verfügung gestellt. Alle Orte befinden sich in Nordrhein-Westfalen.

Mehr Fotos des Künstlers zum Thema „Denkmal und Gedenken“ findet man unter dem folgenden Link: www.fotogruppe-oculus.de/portfolios/dieter-blase/denkmal-und-gedenken/

Text: Jens Effkemann; Fotos: Dieter Blase
 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung